Wie wird Oxfam Trailwalker 2021 wohl aussehen?

11 Mär 2021

ein besonderes Jahr - durch Corona geprägt - wir bleiben allerdings positiv: die Veranstaltung findet statt!

Nach einem speziellen Jahr in allerlei Hinsicht und einer besonderen Ausgabe 2020, steht die Rückkehr des Oxfam Trailwalker in Saint-Hubert am 28. & 29. August 2021 fest!

Wir möchten die Veranstaltung um jeden Preis aufrechterhalten ohne jedoch folgendes zu vernachlässigen: die legendäre Atmosphäre des Oxfam Trailwalker und eure Sicherheit.

Nachfolgend findet ihr die von uns getroffenen Maßnahmen um euch ein Corona-sicheres Wochenende garantieren zu können. Wir bitten euch diese Maßnahmen gründlich zu verinnerlichen und während der Veranstaltung zu respektieren. Diese Maßnahmen ändern sich je nach den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Vorschriften. (letzte Aktualisierung am 10/03/2021)

FÜR DIE TEAMS

Training

Durch Oxfam organisierte Trainingseinheiten

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir nicht garantieren, dass ein durch Oxfam organisiertes kollektives Training möglich sein wird.

Eure Trainingseinheiten

Für die Teilnahme am Oxfam Trailwalker ist ein gutes Training erforderlich. Ihr solltet daher so viel und so oft wie möglich trainieren. Auf unserer Webseite findet ihr einige Informationen zum Training sowie ein Trainingsprogramm.

✅ Die Organisation dieses individuellen Trainings unterliegt ausschließlich der Verantwortung der Teammitglieder.

Allgemein

✅ Das Tragen einer Maske ist für alle Personen, die sich an den zur Veranstaltung gehörenden Versammlungsorten aufhalten verpflichtend. Dies betrifft: die Stelle, an der die Einregistrierung der Teams stattfinden wird, die Start- und Zielzone, die Checkpoints und Sanipoints.

✅ Regelmäßige Händedesinfektion, insbesondere am Eingang zu den o.e. Bereichen ist verpflichtend.

Einregistrierung der Teams

Jedes Team muss sich bei der Ankunft in Saint-Hubert einregistrieren.

✅ Die Einregistrierung ist am Freitagabend zwischen 19 und 22 Uhr möglich.

✅ Die Wartezone vor der Einregistrierungsstelle befindet sich im Freien. Bodenmarkierungen helfen euch Abstand zu halten.

✅ Innen werden ebenfalls Bodenmarkierungen angebracht. Eine (1) Zone = ein (1) Team. Ehrenamtliche Helfer.innen werden euch leiten.

HINWEIS: Während des gesamten Wochenendes bilden die Mitglieder eines Teams eine zusammengehörende soziale Blase.

Start und Ziel

✅ Im Start- und Zielbereich ist das Tragen einer Maske Pflicht.

✅ Die Teams werden vor dem Start im Abstand von 1m50 aufgestellt.

✅ Gestartet wird in mehreren gestaffelten Phasen.

✅ Das Frühstück wird dieses Jahr ausfallen, um die Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu gewährleisten.

✅ Die Teilnehmer.innen dürfen ihre Masken abnehmen, sobald sie den Startbogen passiert haben, sind aber weiterhin verpflichtet die geltenden Abstandsregeln zu beachten.

Checkpoints

- Maskenpflicht

✅ Das Tragen einer Maske auf Sammelplätzen (Checkpoints und Sanipoints) ist strengstens verpflichtend – außer beim Essen oder Trinken.

- Zonen für die Teilnehmer.innen und gemischte Zonen

✅ Es wird Bereiche geben, die ausschließlich für die Wander.innen.er reserviert sind. Den Supporter.inne.n ist der Zugang zu diesen Bereichen unter keinen Umständen gestattet.

✅ Außerhalb dieser Bereiche, die für die Teams reserviert sind, befindet sich die „gemischte“ Zone. Dort könnt ihr euch mit euren Supporter.inne.n zum gemeinsamen Essen treffen oder euch verwöhnen lassen.

✅ Um Staus zu vermeiden werden Korridore angelegt, damit sich die Teilnehmer.innen immer nur in eine Richtung bewegen können. Pfeile auf dem Boden und auch Ehrenamtliche werden euch helfen den Überblick zu halten --.

✅ Tische und Stühle werden regelmäßig desinfiziert.

- Mahlzeiten

✅ Die Mahlzeiten werden in Einzelportionen serviert.

✅ Die Mahlzeiten werden ausschließlich in den für die Teams reservierten Bereiche ausgeteilt, können aber auch in den gemischten Bereichen, zusammen mit den Supporter.inne.n, zu sich genommen werden.

- Schlafen

✅ Es wird nicht möglich sein, an jedem Checkpoint zu schlafen. Wir prüfen augenblicklich, an welchen Orten dies möglich sein wird.

FÜR DIE EHRENAMTLICHEN

- Allgemein

✅ Ein individuelles Kit wird euch bei der Ankunft ausgehändigt.

✅ Die Ehrenamtlichen sind verpflichtet an einem Briefing bezgl. Hygiene- und Sanitärmaßnahmen teilzunehmen, welches um 15.00 Uhr bzw. 21.00 Uhr, nach dem Einchecken stattfindet.

- Schichten

✅ In diesem Jahr werden wir die Ehrenamtlichen in Teams aufteilen. Auf diese Weise wird die Anzahl der Personen, die zusammen arbeiten werden, eingegrenzt und die Anzahl der Kontakte während des Wochenendes auf ein striktes Minimum reduziert. Ein Team bleibt während des gesamten Wochenendes zusammen.

- Pendeldienst

✅ Der Pendeldienst-Fahrplan wird dank des o.e. Schichtsystems vereinfacht.

✅ Die Anzahl Fahrer.innen pro Fahrzeug wird begrenzt.

✅ Jedes Fahrzeug muss zwischen den Fahrten desinfiziert werden.

✅ Das Öffnen und Schließen der Fahrzeugtüren erfolgt nur durch den Fahrer.

✅ Das Tragen einer Maske ist für Fahrer.innen und Beifahrer.innen obligatorisch.

✅ Jeder muss sich vor dem Betreten des Fahrzeugs die Hände desinfizieren.

✅ Die Anzahl der Pendeldienste wird zwischen 23:00 Uhr und 6:00 Uhr morgens eingeschränkt.

- Das Tragen einer Maske

✅ In den Pendelbussen und an den Sammelpunkten (Checkpoints, Sanipoints und im Lokal der Ehrenamtlichen) ist das Tragen einer Maske Pflicht (außer während dem Essen und Trinken).

✅ Die Maske muss alle 4 Stunden ausgetauscht werden.

- Mahlzeiten

✅ Die Mahlzeiten werden in Einzelportionen serviert und außerhalb der Zonen in der sich Teams und Supporter.innen befinden, zu sich genommen.

✅ Die Verteilung der Mahlzeiten an die Teams erfolgt in Bereichen, die ausschließlich den Wander.innen.ern vorbehalten sind. Die Ehrenamtlichen, die die Mahlzeiten verteilen, sind verpflichtet dort eine Maske zu tragen.

- Schlafen

✅ An den Checkpoints stehen einzelne Feldbetten für euch zur Verfügung,.

✅ Die Checkpointverantwortlichen werden über die dort geltenden spezifischen Hygienemaßnahmen informiert sein. Haltet einen Mindestabstand von 2 m zwischen den einzelnen Feldbetten ein.

- Massagen

✅ Das Tragen einer Maske und eine regelmäßige Händedesinfektion sind Pflicht.

✅ Die Desinfektion des Massagebereichs erfolgt systematisch nach jeder Behandlung.

✅ Der Abstand zwischen den Massagetischen erfolgt nach dem Prinzip des Sicherheitsabstands.

✅ Wartezonen und Korridore werden durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet.

FÜR DIE SUPPORTER.INNEN

Checkpoints /Sanipoints

- Das Tragen einer Maske

✅ Das Tragen einer Maske auf den Sammelpunkten (Checkpoints, Start- und Zielzone) ist Pflicht - außer beim Essen und Trinken.

Zonen für die Teilnehmer.innen und gemischte Zonen

✅ Es wird Bereiche geben, die ausschließlich für die Wander.innen.er reserviert sind. Den Supporter.inne.n ist der Zugang zu diesen Bereichen unter keinen Umständen gestattet.

✅ Außerhalb dieser Bereiche, die für die Teams reserviert sind, befindet sich die „gemischte“ Zone. Dort könnt ihr mit dem Team, welches ihr unterstützt gemeinsam essen oder es verwöhnen.

- Mahlzeiten

✅ Die Mahlzeiten werden in Einzelportionen serviert.