FAQ

Allgemeine Fragen

  • Gibt es Regeln für die Teilnahme am Oxfam Trailwalker?

    Ja, diese können Sie hier finden. Nehmen Sie sich Zeit, sie gründlich nachzulesen, dort werden schon viele Fragen beantwortet. 

  • Ist kommerzielle Werbung im Rahmen des Oxfam Trailwalkers erlaubt?

    Oxfam Trailwalker hat einige Partnerschaftsvereinbarungen mit Institutionen und kommerziellen Unternehmen abgeschlossen, die uns finanziell oder mit Sachleistungen unterstützen - als Gegenleistung veröffentlichen wir ihre kommerzielle  Werbung. 
    Ein Unternehmen, das nicht als Partner anerkannt wurde, darf nicht werben. 
    Ein Team, das von einem Betrieb gesponsert wird, darf Werbung machen, die in direktem Zusammenhang mit seiner Teilnahme steht: auf seinem T-shirt, Begleitfahrzeug, Teamseite, Mails … 
    Das “Sampling” (Austeilen von Proben und Werbematerial) hingegen ist ausschließlich unseren direkten Partnern vorbehalten. 

  • Gibt es Altersgrenzen für die Teilnahme?

    Zu Beginn der Veranstaltung muss jede/r Teilnehmer/in mindestens 18 Jahre alt sein. Nach oben gibt es keine Altersgrenze. Unser ältester Teilnehmer war 78 Jahre alt. Es ist jedoch ratsam für alle, vor der Einschreibung eine/n Arzt/Ärztin zu konsultieren, die Teilnahme findet unter eigener Verantwortung statt. 

  • Welche Qualitäten sind in einem Team wichtig?

    Viele Eigenschaften bereichern ein Team: jeder kann seine Qualitäten einbringen: Begeisterung, Energie, Organisationstalent, Fundraising-Ideen, passionierte Kartenleser, Humor, Geduld. Jede.r kann 100 km schaffen, muss sich allerdings richtig vorbereiten! 

  • Wer ist wofür zuständig?

    Gute Absprachen erhalten die Freundschaft. Sowohl die Vorbereitungsphase als auch die Veranstaltung selbst verlaufen reibungsloser, wenn alle Aufgaben gut verteilt und abgesprochen sind. Bestimmt ein Teammitglied als verantwortliche Kontaktperson zum Oxfam Trailwalker Sekretariat, erklärt eine Person als verantwortlich für das Spendensammeln und eine andere für die Ausarbeitung eures Trainingsprogramms. Jede/r hat Talente, die wir erkennen und nutzen sollten. Ein starkes Team ist Gold wert! 

  • Wann greift die Oxfam Trailwalker-Versicherung?

    Die Unfallversicherung des Veranstalters greift nur dann, wenn eine rechtzeitige Unfallerklärung erfolgt ist. 
    Diese Unfallversicherung deckt einen durch ein plötzliches Ereignis verursachten körperlichen Schaden, dessen Ursache - oder eine der Ursachen - nicht in der
    Verantwortung des Opfers liegt.  Bei Unfall oder Verletzung raten wir an, innerhalb von 48 Stunden einen Unfallbericht zu erstellen (auch falls vorsorglich erforderlich).
    Die Formulare sind während der Veranstaltung im Sekretariat verfügbar und ansonsten im Hauptsitz in Brüssel. 

     

  • Meine Firma möchte mehrere Teams für den Oxfam Trailwalker bilden. Können wir mehr Informationen darüber erhalten?

    Natürlich! Schickt eine E-Mail an Markus.Neumann@oxfam.org.
    Wir könne auch gerne in eurem Betrieb oder eurer Firma eine Informationsveranstaltung organisieren.

  • Sind Hunde auf dem Oxfam Trailwalker erlaubt?

    Nein, Hunde sind während der Veranstaltung nicht erlaubt. Zur Sicherheit aller bitten wir Sie, Ihren Hund zu Hause zu lassen.  

     

     

  • Ist der Oxfam Trailwalker für jeden zugänglich?

    Menschen jeden Alters und jeder Herkunft nehmen am Oxfam Trailwalker teil. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind keine erfahrenen Sportler, sondern Menschen, die sich entschlossen haben, eine außergewöhnliche Herausforderung für die internationale Solidarität anzunehmen.
    Mit Entschlossenheit und Training kann jeder 100 Km laufen. Eine ordentliche Vorbereitung ist allerdings unbedingt notwendig.  

  • Wie kann ich die Informationen auf meiner Teamseite ändern?

    Melden Sie sich auf Ihrer Teamseite an und wählen Sie im orangen Band aus, was Sie ändern möchten. Haben Sie Ihr Passwort vergessen? 
    Fordern Sie ein Neues an  

Einschreibung

  • Wozu dienen die 31€ Einschreibegebühr pro Teilnehmer/in?

    Diese Summe deckt einen Teil der Organisationskosten (Logistik, medizinische Versorgung, …).
    Oxfam Trailwalker schließt eine Unfallversicherung für die Teilnehmer auf der Strecke ab, sorgt für Essen und Trinken während der Wanderung sowie für Campingmöglichkeiten.
    Für die Anmeldegebühr können wir keine Steuerbescheinigung ausstellen.  

  • Was macht Oxfam mit meinen persönlichen Daten?

    Über Ihre E-Mail-Adresse erhalten Sie im Laufe des Jahres regelmäßig zusätzliche Informationen zu Veranstaltungen.
    Ihre Handynummer ermöglicht uns, Sie bei Bedarf in dringenden Fällen schnell zu kontaktieren, unverzichtbar im Notfall während des Oxfam Trailwalkers.. 
    Die Postanschrift des Teamleiters ist unbedingt notwendig, um Ihnen wichtige Unterlagen zukommen zu lassen.
    Im Sommer erhält der /die Teamchef.fin eine Roadmap mit praktischen Informationen.
    Oxfam nimmt den Schultz der persönlichen Daten und das Gesetz zum Schutze der Privatsphäre ernst. 
    Die  vollständige Charta  erklärt, wie wir die personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten und welches Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten sind.  

  • Wer kann zu einem Team gehören?

    Jeder und jede kann mitmachen! Freund.inn.e.n, Kolleg.inn.en, Mitglieder Ihrer Familie, Ihrer Firma oder Ihres Sportvereins….
    Einzige Bedingung: Jedes Team muss aus 4 Personen bestehen, die alle mindestens 18 Jahre alt sind.
    Denken Sie daran schon vor Beginn, wenn Sie Ihr Team zusammenstellen.  

  • Darf ich alleine am Oxfam Trailwalker teilnehmen?

    Nein, Oxfam Trailwalker ist eine kollektive Herausforderung und besteht nur aus Viererteams (für die Strecke von 100 Km.) oder Teams von mindestens 2 bis maximal 8 Personen (für die 25 Km Strecke)
    Wenn Sie teilnehmen möchten, aber keine Mitstreiter finden, können Sie eine Nachricht auf unserer Lonely Boots-Seite hinterlassen.  

  • Bis wann müssen wir unser Team spätestens einschreiben?

    Der letztmögliche Zeitpunkt ist der 31. Juli. 

  • Können wir ein Team mit 2, 3 oder 5 Personen bilden?

    Wenn Sie am Oxfam Trailwalker 100 Km. teilnehmen, muss Ihr Team aus genau 4 Mitgliedern bestehen. Wenn Sie mehr als 4 Personen sind, versuchen Sie, ein zusätzliches Team zu bilden oder nehmen Sie am Oxfam Trailwalker 25 Km. teil. Zu dieser Variante kann ein Team aus mindestens 2 und maximal 8 Personen bestehen.  

     

  • Wer ist der/die Chef.fin des Teams?

    Der/die Team Chef.fin kümmert sich um Ihre Team-Anmeldung. Außerdem ist er/sie die Kontaktperson zwischen Oxfam und Ihrem Team. 

  • Ab welchem Alter kann man am Oxfam Trailwalker teilnehmen?

    Jeder Walker muss zum Zeitpunkt der Veranstaltung mindestens 18 Jahre alt sein. Es gibt keine Altersgrenze. Der bisher älteste Teilnehmer war 78 Jahre alt! Lassen Sie sich vor der Anmeldung oder dem Start ärztlich beraten. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ist für sein Handeln selbst verantwortlich.  

Unterstützer

  • Sind wir verpflichtet ein Supporterteam zu haben?

    Ja! Das Supporterteam muss aus mindestens 2 Personen bestehen, aber es wird empfohlen, nicht mehr als 6 zu haben. 
    Den Teilnehmern wird empfohlen, so wenig wie möglich zu tragen. An den Checkpoints (CP's) versorgen Sie die Unterstützer mit Essen, trockener Kleidung, Material für die Nacht, ... 
    Vor allem aber werden sie Sie während Ihres Einsatzes moralisch unterstützen. Eine unschätzbare Unterstützung!  

     

  • Dürfen unsere Supporter uns während der Wanderung begleiten?

    Nein, ausser auf zwei Teilabschnitten der Strecke - die genauen Streckenabschnitte werden euch noch mitgeteilt. Sollte diese Regel nicht beachtet werden, kann das zum Ausschluss des Teams führen.
    Eure Supporter können euch ausserdem an allen Checkpoints treffen.

  • Welche Art von Fahrzeug können die Supporter benutzen?

    Ein einziges Fahrzeug pro Team ist zugelassen. Fahrzeuge, die größer als 2 x 5,5 m sind, dürfen nicht an den Checkpoints geparkt werden. Fahrzeuge, die größer als 2 x 5,5 m sind, dürfen nur im Start-/Zielbereich abgestellt werden. Bei der Anmeldung erhält jedes Team eine Parkkarte, die zu einem Parkplatz an jedem Kontrollpunkt berechtigt

  • Wie viele Supporter braucht ein Team?

    Wir empfehlen mindestens zwei Supporter pro Team.
    So kann eine Person fahren und die andere hilft dabei, den Weg zu finden.
    Aber wenn ihr noch Platz in eurem Auto habt, vergrößert gerne euer Supporter-Team!

  • Wie viele Fans gibt es pro Mannschaft?

    Wir empfehlen mindestens zwei und maximal 6 Unterstützer pro Team. Einer zum Fahren und der andere, um den Weg zu finden.

  • Können unsere Familien und Freund(innen) zu den Checkpoints kommen, um uns zu motivieren?

    Ja, aber denken Sie daran, dass nur ein Fahrzeug pro Team an den verschiedenen Checkpoints erlaubt ist.
    Fahrzeuge, die größer als 2 x 5,5 m sind, dürfen nicht an den Kontrollstellen parken. Fahrzeuge, die größer als 2 x 5,5 m sind, dürfen nur im Start/Ziel-Bereich parken. 

Vor dem Ereignis

  • Was geschieht, wenn ein Teammitglied vor dem Event (während der Vorbereitungsphase) ausfällt?

    Es kann vorkommen, dass ein.e Teilnehmer.in kurzfristig durch Verletzung, Unfall, oder aus anderen Gründen ausfällt. 
    Es ist ratsam, bereits bei der Bildung des Teams eine Ersatzperson aufzunehmen, damit diese an den Trainingseinheiten teilnehmen kann. (Es ist sicherer, dies zu Beginn des Trainingsprogramms zu berücksichtigen und einen Ersatz vorzusehen). Eine Person aus dem unterstützenden Team kann eventuell mit den anderen trainieren, damit sie bereit ist, im Bedarfsfall jemanden zu ersetzen. Sie können auch eine Nachricht auf unserer Seite Lonely Boots hinterlassen. 

     

Spendensammlung

  • Muss jedes Team 1.750€ sammeln ?

    Ja, jedes Team muss mindestens 1.750€ aufbringen. Dies ist eine Voraussetzung, um am „D-Day“ des Oxfam Trailwalker an den Start gehen zu können. 
    Wir bitten darum, dass der Betrag am Donnerstag vor dem Oxfam Trailwalker-Wochenende auf dem Zähler (auf der Website) sichtbar ist.
    Wenn Sie Fragen haben oder Ratschläge für die Mittelbeschaffung wünschen, wenden Sie sich bitte an markus.neumann@oxfam.org
    Wir helfen Ihnen gerne weiter. Einige Ideen finden Sie auch in der Rubrik "Fundraising-Tipps". Viel Spaß!  

  • Wohin fließen die Spendengelder vom Oxfam Trailwalker?

    Die Gewinne des Oxfam Trailwalker tragen zur Finanzierung von Oxfam-Projekten und Aktivitäten bei.
    Hier finden Sie einige der Oxfam-Projekte, die im Jahr 2020 finanziert wurden.  

  • Wie erhalte ich eine Bescheinigung zwecks Steuerermäßigung?

    Bei Spenden von mehr als 40 Euro pro Jahr wird Ihnen im März des auf das Spendenjahr folgenden Jahres eine Steuerbescheinigung zugestellt. 
    Dank dieser Steuerbescheinigung wird Ihr zu versteuerndes Einkommen um ca. 45% des Spendenbetrags reduziert. Steuerbescheinigungen werden an Personen verschickt, die direkt auf das Oxfam-Konto gespendet haben, z. B. über die Teamseite. Die Bescheinigung kann nicht für Spenden ausgestellt werden, die das Ergebnis einer Sammelaktion sind oder für Spenden, die über ein Zwischenkonto / Drittkonto / zwischengeschaltete Bank getätigt wurden.

  • Ein.e Freund.in hat für unser Team gespendet - seine.ihre Spende erscheint nicht auf unserer Teamseite ....

    Onlinespenden (über den Spendenlink auf Ihrer Teamseite) erscheinen sofort auf dem Zähler. 
    Spenden, die nicht über die Teamseite laufen (also zum Beispiel per Überweisung), werden manuell auf Ihre Teamseite übertragen, was einige Tage dauern kann. 
    Vielleicht hat der Spender nicht die richtige oder gar keine „Kommunikation“ bei der Überweisung angegeben (6111 TEAM „Ihre Team Nummer“ = die einzig richtige Kommunikation). 
    In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte umgehend (markus.neumann@oxfam.org)

  • Was unterstütze ich mit 16, 50, 65, 190 oder 1.750 Euro?

    Hier einige Beispiele für konkrete Projekte für einen bestimmten Betrag.  

Trainieren

  • Werden wir genug Zeit zum Trainieren haben?

    Ja, unbedingt! Die Qualität des Trainings ist wichtiger als die Quantität. Es ist wichtig, ein Programm mit einer bestimmten Trainingsfrequenz zu erstellen. Bei langen Wanderungen müssen unbedingt Pausen vorgesehen werden.  Warum nicht eine Trainingseinheit zu einem Familienausflug machen, kombiniert mit einem Picknick?  Sie sollten auch einplanen, das Gehen in der Nacht zu üben. So viele Menschen haben es schon vor Ihnen geschafft... Sie können es auch schaffen! 
    Wir bieten Ihnen auch ein Trainingsprogramm an. 

  • Wie viel Zeit benötigen wir für das Training?

    Eine Person kann natürlich nur schwer mit einer anderen verglichen werden, aber unsere zwei Programme der Vorbereitung in 100 Tagen und in 200 Tagen sind gute Ratgeber für euer Training.

  • Wie funktioniert das Trainingsmodul auf unserer Teamseite?

    Das Trainingsmodul richtet sich nach eurer gewählten Vorbereitungsmethode (100 Tage oder 200 Tage). Unser Modul errechnet die durchschnittliche Distanz, die jedes Mitglied eures Teams zurückgelegt hat.

Während dem Ereignis

  • Müssen die Teams ihre eigenen Speisen und Getränke mitbringen?

    An den Check-Points stellt die Organisation Wasser, heiße Getränke, süße und salzige Snacks und Obst zur Verfügung.  
    Ihr Supporter-Team organisiert Ihr Mittagessen.   
    Eine warme Mahlzeit (Nudeln) wird etwa auf halber Strecke angeboten - der genaue Ort wird noch bekannt gegeben. 
    Außerdem erhalten Sie eine heiße Suppe - genauer Ort wird zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.
    Weitere Informationen zu den Snacks und den Orten, an denen sie verteilt werden, finden Sie auf der Karte (RoadMap), die Ihnen im Sommer - etwa Mitte Juli - zugeschickt wird. Den Supportern wird dringend empfohlen, die für ihr Team erforderlichen Nahrungsmittel mitzubringen.  

  • Was sollte ich anziehen?

    Kleidung sollte leicht, wind- und wasserdicht und atmungsaktiv sein sowie genügend viel Bewegungsfreiheit erlauben.  

  • Brauche ich Sportschuhe oder Wanderschuhe?

    Dies ist eine sehr persönliche Entscheidung. Nutzen Sie die Trainingseinheiten, um zu sehen, welche am besten zu Ihnen passen. Ein Ratschlag: Laufen Sie bei der Veranstaltung selbst nicht in neuen Schuhen!  

  • Um wie viel Uhr startet der Oxfam Trailwalker?

    Für den Oxfam Trailwalker 100 Km sind zwei Starts geplant: am Samstag um 07:00 und 08:00 Uhr. 
    Alle Teams müssen am Sonntag vor 13:00 oder 14:00 Uhr (je nach Startzeit) das Ziel erreichen.
    Der Start für den Oxfam Trailwalker 25 Km findet am Sonntag um 7 Uhr morgens statt.
    Alle Teams müssen am Sonntag vor 14 Uhr im Ziel sein. 

  • Müssen wir 4 immer zusammen bleiben?

    Ja!  Der Oxfam Trailwalker ist eine Team-Herausforderung. Für die 100 km besteht jedes Team aus 4 Personen, die sich verpflichten, gemeinsam zu laufen. Beim Oxfam Trailwalker 25 laufen Sie gemeinsam in Teams von 2 bis 8 Personen. Alle Teams müssen beim Scannen an jedem Kontrollpunkt vollständig sein.
    An einigen Kontrollpunkten werden Sie bevor Sie wieder starten gescannt. Die Freiwilligen scannen jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer einzeln und achten darauf, dass alle Teams zusammenbleiben.  

  • Können wir zwischendurch schlafen?

    Ja, selbstverständlich! An einigen Kontrollpunkten werden Feldbetten zur Verfügung stehen - sofern die COVID-Maßnahmen dies zulassen. Einige Teams entscheiden sich, sie zu nutzen, andere laufen die 100 Km ohne zu schlafen. Bitte denken Sie daran, die Schließung der Checkpoints im Auge zu behalten. Ihre Zeit ist gezählt, wenn Sie das Ziel in maximal 30 Stunden erreichen wollen. Sie müssen also am Sonntag spätestens um 13.00 oder 14.00 Uhr die Ziellinie überqueren, da der Start am Samstag um 7.00 oder 8.00 Uhr erfolgt.  

  • Was geschieht, wenn ein oder mehrere Teammitglieder ausfallen?

    Jeder Abbruch muss an den Kontrollpunkten gemeldet werden. Bei den 100 Km können im Falle des Ausscheidens eines Läufers die drei anderen weiterlaufen. Wenn zwei Personen aus demselben Team abbrechen, müssen sich die beiden anderen aus Sicherheitsgründen einem anderen Team anschließen. 
    Die gleiche Regel gilt, wenn nur noch ein Teammitglied übrig ist. Die Regeln besagen eindeutig, dass mindestens 3 Teilnehmer während der Wanderung zusammenbleiben müssen. Wenn zwei Mitglieder eines Teams ausfallen, müssen die beiden verbleibenden Mitglieder aus Sicherheitsgründen einem anderen Team beitreten. 

     

     

  • Wo kann ich eine Unterkunft finden?

    Während des ganzen Wochenendes des Oxfam Trailwalkers steht den Wanderern und Wanderinnen, den Supportern und den Ehrenamtlichen ein Campingplatz kostenlos zur Verfügung. 
    Wenn ihr nicht im Camping übernachten wollt, könnt ihr Unterkünfte über das Tourismus-Büro von Saint-Hubert finden.

  • Wie erreiche ich den Oxfam Trailwalker?

     

    Mit dem Auto: rue du Monastère, 6870 Saint-Hubert, GPS-Koordinaten: 50°02′03″N, 5°26′22″E
    Vorsicht: nicht zu verwechseln mit dem sich direkt daneben befindenden Zivilflugplatz von Saint-Hubert) 
    Mit der Bahn:  Wer mit dem Zug anreist, nimmt den Zug nach Libramont (Züge fahren stündlich in Brüssel ab).  Ein von Oxfam organisierter Shuttle holt Sie am Bahnhof ab und bringt Sie zum Flugplatz.  Die Zeiten der Shuttles werden Ihnen später mitgeteilt.  

     

  • Um wie viel Uhr ist der Check-in und wann muss ich anwesend sein?

    Die Registrierung ist am Freitagabend zwischen 18:00 und 23:00 Uhr und am Samstagmorgen zwischen 05:00 und 07:30 Uhr vorgesehen. Check-in für den Oxfam Trailwalker 25 km ist am Sonntag zwischen 05:00 und 06:30 Uhr.
    Bitte beachten Sie, dass Ihr Team vollständig sein muss, um den Check-in abzuschließen.  

  • Wie erreiche ich den Oxfam Trailwalker?

    Es handelt sich um eine 100 Km lange Wanderung auf unterschiedlichem Untergrund: Straßen, stellenweise steinige Wege, Waldwege mit Wurzeln und Schlamm an einigen Stellen.
    Demnächst: alle Funktionen des neuen Oxfam Trailwalker 2021. Schauen Sie regelmäßig auf unserer Website nach, um alle Neuigkeiten dieser Ausgabe zu erfahren.