Trailwalker 2016 - The day after

Wir haben es geschafft ! 100km, Start Samstag 6h30, Ankunft 9h47 am nächsten Tag, 3h Pause bei km 80, an der Gileppe-Talsperre, aber vor allem…

eine tolle, anspruchsvollere Strecke, aber um so viel schöner die ersten 50 km,

Sonne Sonne Sonne: die herrschenden Temperaturen waren eine knifflige Herausforderung, jeder noch so torfige Bach musste zur Erfrischung herhalten,

Mariannes letzte, sie hängt ihren Fersen zu Liebe ihre Wanderschuhe an den Nagel und widmet ab heute ihre Freizeit ihrem Pferd und nicht mehr ihren alterslästigen Weggefährten,

nach dem letzten Stand der Dinge die letzte unseres Star-Bloggers Thomas vor einem Sabbat-Jahr,

103km für Edmund der 100 zu kurz findet und deshalb gleich neue Pfade für spätere Wanderungen erkundet,

Albert, der die letzten 20 km abwärts tanzend absolviert, weil Blasen ist nix Schönes,

2mal Nobelfrühstück, einmal bei Albert mit Côte à l'Os, vor dem Start, einmal am Ziel dank unseres Sternekochs Marcel und der bezaubernden Valérie,

die hervorragende Unterstützung unseres treuen Supporters Michel, ganz im Dienste der Herrin unserer Truppe; ihr Abgang bedeutet, dass es wohl auch seine letzte Ausgabe war,

und heute die Genugtuung darüber, diese ganz besondere, durch die Temperaturen und die Höhenunterschiede bedingte Herausforderung gemeistert zu haben.

 

Ganz besonders möchte ich mich bei euch allen bedanken, denn nur dank eurer treuen Unterstützung können wir immer wieder an dem Trailwalker teilnehmen. Ein Wort, eine Geste, ein Lächeln, eine Nachricht, euer Interesse und eure Beiträge, dies alles ist uns unentbehrlich, damit wir uns der Herausforderung zugunsten von Oxfam seit Jahren immer wieder stellen können.

 

Bizzz, Albert

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die auf dem Bild gezeigt werden.